In Deutschland leben 1,4 Millionen Menschen mit der Diagnose Demenz, Tendenz steigend. Alzheimer Ethik ist ein gemeinnütziger Selbsthilfeverein, von pflegenden Angehörigen gegründet und geleitet. Im Mittelpunkt stehen ethische Fragen zum Thema Demenz und seiner bekanntesten Form Alzheimer. ALZheimer-ETHik e.V. steht unmissverständlich auf der Seite Menschen und ist unabhängig von Geldmitteln der Pharmaindustrie.
 

Aktuelles - Diese Seite (und andere) befinden sich in Bearbeitung

Das Beratungstelefon mit Frau Helga Rohra finden Sie unter Kontakt.

Aktuell 2016

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
  • Demenzberatung vor Ort
    Projekt zur Begleitung von Angehörigen und Pflegenden in Spenge

    PDF-Symbol Flyer im PDF-Format

    Beratung und Begleitung von Menschen mit Demenz und Personen aus dem privaten oder professionellen Umfeld

    Siehe Aktuelles

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
  • Offener Brief an alle Verantwortungsträger in Politik und Gesellschaft

    PDF-Symbol Dieser Brief im PDF-Format

    Arzneimittelprüfungen an Menschen mit der Diagnose Demenz:
    Stellungnahme zum Entwurf des Vierten Gesetzes zur Änderung arzneimittelrechtlicher und anderer Vorschriften

    Artikel 2, §40b

    Siehe Aktuelles

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
  • Zur Eröffnung unserer Geschäftsstelle laden wir Sie herzlich ein

    Donnerstag, 10.März 2016
    Tag der offenen Tür
    11:00 - 17:00 Uhr

    Radewiger Straße 31
    32052 Herford 

    Siehe Aktuelles


Aktuelle Bücher / Fachbeiträge

Hier finden Sie die letzte Neuaufnahme in unsere Literatur-Rubrik bzw. einzelne Fachartikel zum Thema Alzheimer / Demenz und Pflege.

CoverHans-Arved Willberg / Heidrun Mildner
Demenz — der langsame Abschied
Ein Ratgeber für betroffene Angehörige
Neukirchener-Verlag, ISBN 978-3-7615-5942-0
September 2012
Fundierter und kompetenter Ratgeber mit starkem Praxisbezug und vielen persönlichen Erfahrungen

Mehr in der ausführlichen Verlagsinfo (PDF-Format)
 


CoverDer vergessene Schmerz
Schmerzmanagement und -pflege bei Demenz
Maier, Rosmarie / Mayer, Petra
Mit einem Vorwort von Petra Dietz
(Reinhardts Gerontologische Reihe; 50)
Reinhardt-Verlag 2012
171 Seiten. 10 Abb. 9 Tab.
Sprache: Deutsch
ISBN 978-3-497-02278-6

Für Sie gelesen und kommentiert von Britta Sjoström-Proske, Pfarrerin im Ruhestand, ehrenamtlich im Besuchsdienst und für Alzheimer Ethik tätig für Menschen mit Demenz.

Weitere Infos und Rezension


CoverDie Geschichte vom Fuchs, der den Verstand verlor
Martin Baltscheit (Autor, Illustrator)
Verlag: Bloomsbury Kinderbücher & Jugendbücher (4. September 2010)
Gebundene Ausgabe: 40 Seiten
Sprache: Deutsch, Englisch
ISBN-10: 3827053978

Für Sie angeschaut und gelesen von Christine Czeloth-Walter.

Weitere Infos und Rezension


Cover"Nun danket all und bringet Ehr"
Lieder für den Gottesdienst und Volkslieder
Broschüre DinA4 5,- Euro
Ein Großteil der Menschen mit Alzheimer / Demenz sind noch kirchlich traditionell sozialisiert worden. Mit diesen alten Liedern für den Gottesdienst kann man anknüpfen, ihre Welt erreichen und ihnen Geborgenheit vermitteln.
Inhaltsangabe und Infos zur Bestellung


CoverPDF Werkmappe Demenz: "Ich träume von einem Land, in dem Demenz Leichtigkeit bekommt"
Von Christine Czeloth-Walter
Herausgeber: Forum Katholische Seniorenarbeit in Kooperation mit dem Diözesanprojekt "Pastoral in der vierten Lebensphase - Altenpflegeheimseelsorge als Aufgabe der Gemeinde wahrnehmen und weiterentwickeln"
84 Seiten (PDF-Datei 1,4MB)
Auch zu beziehen als Broschüre Din A4 5,- Euro bei Christine Czeloth-Walter


CoverErste Wahl
Ein Zukunftsroman

Autorin: Kathrin Pläcking
Mabuse-Verlag 2011, 184 Seiten
ISBN: 9783863210144

2023 ergeht ein neues Rentengesetz: Der Verzicht auf staatliche Hilfen wie Rente und Krankenversicherung soll mit einer einmaligen finanziellen Abfindung honoriert werden. Wenn diese Mittel aufgebraucht sind, wählen die meisten den empfohlenen Freitod. Susanne Helbrich, 75 und demenziell erkrankt, weiß davon nichts. Sie liebt ihre Pantoffeln, verwechselt die Lebenden mit den Toten und balanciert am Krückstock durch ihre Fotoalben.

Ausführliche Infos beim Verlag


CoverAuf dem Weg mit Alzheimer
Wie sich mit einer Demenz leben lässt

Autoren: Christian Zimmermann und Peter Wißmann
Mabuse-Verlag, Frankfurt a.M. 2011, 150 Seiten
ISBN: 9783940529909

Gibt es ein gutes Leben mit Alzheimer? "Aber ja!" Christian Zimmermann weiß, wovon er spricht: Er selbst lebt seit einigen Jahren mit der Diagnose. Mit Peter Wißmann, Geschäftsführer der Demenz Support Stuttgart, gibt er - als erster Demenzbetroffener überhaupt - in diesem Buch seine Erfahrungen weiter.

Ausführliche Infos beim Verlag


CoverAus dem Schatten treten
Warum ich mich für unsere Rechte als Demenzbetroffene einsetze.
Autorin: Rohra Helga
Mit einem Nachwort von Dr. Elisabeth Stechl und Prof. Dr. Hans Förstl
Mabuse-Verlag, Frankfurt a. M., 2011, 2. Auflage, 133 Seiten
ISBN: 9783940529862

Mit 54 Jahren wurde Helga Rohra die Diagnose Lewy-Body-Demenz gestellt. Sie stürzte in eine Depression. Als sie Anfang 2010 erstmals öffentlich über ihre Demenz sprach, tat sie das noch unter dem Pseudonym "Helen Merlin". Seitdem ist viel passiert: Helga Rohra wurde zu einer Aktivistin, die sich einmischt, um die Sache der Menschen mit Demenz zu vertreten:

Ausführliche Infos beim Verlag

Ergänzend dazu ein Bericht über die Autorin:

Ein Leben mit dem Vergessen
Heike Vowinkel
Helga Rohra war 54, als sie die Diagnose Demenz erhielt. Jetzt ist sie als Lobbyistin in eigener Sache unterwegs
DIE WELT 07.02.11